Ausgabe III/2016


Bilder im Dienste der Hygiene


„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. Dieses Sprichwort bringt die visuelle Ausrichtung des Menschen deutlich zum Ausdruck. Das menschliche Gehirn erfasst Bilder viel schneller als Texte. Phantasie und Erinnerung werden durch Bilder geprägt. Das erklärt auch aktuelle Trends in Zeiten von Smartphone und Social Media.

Da liegt es nahe, sich die Macht der Bilder auch im Hygienemanagement zu Nutze zu machen. Hygienisch relevante Abläufe, Arbeitsanweisungen oder Bedienungsanleitungen können anschaulicher und nachhaltiger kommuniziert werden – durch aussagekräftige Fotos, Piktogramme, Cartoons und möglichst kurzen, prägnanten Textaussagen.


Ideen und Empfehlungen zum Einsatz von Bildern

Wesentliche Inhalte von Hygieneschulungen können themenbezogen als einzelne bebilderte Poster aufbereitet werden.
Teambesprechungen werden mit Hilfe von bebilderten Flyern zu aktuellen Themen interessanter gestaltet. Dabei könnten Mitarbeiter ihre Ideen aktiv mit einbringen.
Hinweisflyer zu bestimmten Hygienethemen werden auf unterschiedliche Abteilungen individuell abgestimmt. So können die jeweiligen Bereiche – von ihrem aktuellen Stand ausgehend – gezielt begleitet werden.
Immer wiederkehrende Hygienefehler und Vorschläge zu deren Vermeidung können zum Beispiel mit einer Portion Humor durch Bilder oder Cartoons dargestellt werden.
Positives kann per Bild hervorgehoben, verbessertes Hygieneverhalten lobend erwähnt werden.
Bei Ausbruchsgeschehen werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen auch Besuchern und externen Dienstleistern verständlicher mit Bildern oder Symbolen nahegelegt.
Bildtafeln sollten möglichst kontinuierlich eingesetzt werden. Denn Einzelaktionen führen nicht zu Verhaltensänderungen. Um eine Abstumpfung zu vermeiden, empfiehlt es sich, bestehende Poster ab und zu durch neue auszuwechseln bzw. gleiche Inhalte immer mal wieder unterschiedlich darzustellen.
Übrigens, werden Fotos von Mitarbeitern an ihren Arbeitsplätzen und von individuellen Gegebenheiten vor Ort eingesetzt, so kann dies aufgrund der Wiedererkennung und des inneren Bezugs die Motivation zu hygienischem Arbeiten erhöhen.

Erstellen Sie Poster, Flyer und dergleichen nach eigenen Konzepten oder anhand vorhandener Muster – ohne spezielle Software(-kenntnisse) – unter www.hygienesystem.de.

Neues von orochemie


oro® Vliestücher – Zum Selbsttränken

Jetzt neu! 3 Monate Standzeit bei Tränkung mit
B 30 / B 40 / B 45 Schnelldesinfektion

Zum Produkt


Siehe Musterflyer Aufbereitung und Wiederbefüllung von Tuchspendersystemen auf www.hygienesystem.de
 


IHO- statt DVG-Liste

Für den Lebensmittelbereich führt orochemie zukünftig – wie auch andere namenhafte Hersteller – keine Desinfektionsmittel mehr in der DVG-Liste. Die orochemie-Produkte erscheinen fortan in der IHO-Desinfektionsmittelliste Lebensmittelherstellung. Siehe Stellungnahme unter News auf www.orochemie.de




orochemie-Hygienetage Herbst 2016

Die virtuelle Begehung: Was Hygieniker am häufigsten beanstanden
Referent: Herr Dr. Andreas Schwarzkopf
Tamm/Baden-Württemberg, 11.10.2016
Bremen, 10.11.2016

Problemkeime im Gesundheitswesen/Umsetzung Hygienemaßnahmen
Referent: Herr Dr. Dieter Bödeker
Wolnzach/Bayern, 18.10.2016
Mainz/Rheinland-Pfalz, 25.10.2016

Sicherheit und Gesundheitsschutz gem. BioStoffV, TRBA 250
Referentin: Frau Ilka Geske-Schumann
Leipzig/Sachsen, 02.11.2016
Wetzlar/Hessen, 23.11.2016

DIN ISO 9001:2015 in Pflegeeinrichtungen/Hygiene-Risikomanagement
Referentin: Frau Christine Klöber
Dortmund/Nordrhein-Westfalen, 16.11.2016

Informationen und Anmeldung unter www.orochemie.de/hygienetag oder unter der Tel.-Nr. (0 71 54) 13 08-39

Aktuelles zu Produkten

Aufgrund neuer Prüfmethoden/-keime wirken jetzt
A 20 Instrumentendesinfektion 2%ig in 15 Min. bei Polyoma-Viren SV40
HD 410 Händedesinfektion in 1,5 Min. bei Adeno-, Noro-, Polyoma-V. SV40


HD 410 - Zusammensetzung: 100 g Lösung enthalten als Wirkstoffe 2-Propanol 47 g und 1-Propanol 26 g. Sonstige Bestandteile: Poly(oxyethylen)-6-glycerol(mono, di)alkanoat(C8 – C10), Farbstoff E 131, Geruchsstoffe, gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Hygienische und chirurgische Händedesinfektion. Gegenanzeigen: HD 410 ist nicht geeignet für die Desinfektion von Schleimhäuten und zur Anwendung auf der verletzten Haut. Bei Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe darf HD 410 nicht angewendet werden. Nebenwirkungen: Insbesondere bei häufiger Anwendung kann es zu Hautirritationen wie z. B. Hauttrockenheit kommen. Hinweise: Bei Raumtemperatur lagern. Vor Wärme, Licht und Feuchtigkeit schützen. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Das Arzneimittel soll nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr angewendet werden. Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller: orochemie GmbH + Co. KG, Max-Planck-Straße 27, 70806 Kornwestheim.


  Ausgabe als PDF zum Herunterladen bzw. Ausdrucken





Nutzen Sie diese Fachinformation zur Ergänzung Ihres Hygieneplans (Kap. Basis- bzw. Standardhygiene) oder als Thema für Schulungen und Teambesprechungen.


Sie haben Fragen?
Kontakt unter:


Tel. (0 71 54) 13 08 -46 od. -39
Fax (0 71 54) 13 08 -40 od. -42
E-Mail: info@orochemie.de


orochemie-Neuigkeiten – jetzt auch unter


orochemie GmbH + Co. KG

orochemie GmbH + Co. KG · Max-Planck-Straße 27 · D-70806 Kornwestheim
E-Mail: info@orochemie.de · www.orochemie.de · www.hygienewissen.de
Amtsgericht Stuttgart HRA 201527 · Persönlich haftende Gesellschaft: Orochemie · Verwaltungsgesellschaft m.b.H. Amtsgericht Stuttgart HRB 200833 · Geschäftsführer Christian Pflug, Rüdiger Eppler


Mail-Newsletter: Ihre E-Mail-Adresse befindet sich in unserer Datenbank. Somit erhalten Sie regelmäßig unseren Newsletter zu aktuellen Themen der Desinfektion und Hygiene unverbindlich und kostenlos. Es freut uns, wenn Sie den Inhalt interessant finden.

Sollten Sie jedoch in Zukunft keine weiteren Newsletter bekommen wollen, dann geben Sie uns bitte kurz Rückmeldung per E-Mail (klick). Ihre Adresse wird damit aus unserer Datenbank gelöscht.

orochemie im Internet : www.orochemie.de | app.orochemie.de | www.hygienewissen.de | www.hygienesystem.de