Ausgabe III/2015

Alles in Ordnung bei der täglichen Flächendesinfektion und -reinigung?

Bei der Vermeidung von Infektionsübertragungen in gemeinschaftlichen und medizinischen Einrichtungen spielen die Flächendesinfektion und -reinigung eine bedeutende Rolle. Dabei kommt es vor allem auf die sachgerechte Aufbereitung von Hand- und Hautkontaktflächen an.

Die Durchführung in der Praxis bietet jedoch häufig Anlass zu Beanstandungen. Darüber wurde bereits wiederholt in der Fachpresse berichtet. Überprüfungen durch das Frankfurter Gesundheitsamt im Jahr 20141) haben zum Beispiel gezeigt, dass bestimmte Mängel, die zu Keimübertragungen führen können, immer wieder in der täglichen Unterhaltsreinigung vorkommen.

Häufige Fehler

Flächen und Gegenstände werden vergessen. Dazu gehören vor allem Telefone, Rufknöpfe/-anlagen oder Lichtschalter.
Flächen werden sofort nach der Desinfektion getrocknet bzw. mit Wasser abgespült. Dadurch wird die Einwirkzeit des Desinfektionsmittels nicht eingehalten.
Wischtextilien werden zwischen zwei Patientenbereichen nicht gewechselt, wodurch es zu Keimverschleppungen kommen kann.
Im Sanitärbereich wird die vorgegebene Reihenfolge (Toilette zuletzt) nicht eingehalten.
Falsche Tücher werden benutzt. Zum Beispiel werden Spülknopf oder Haltegriff der Toilette mit rotem (statt gelbem) Tuch gewischt.
Waschbecken wird mit vorgetränktem Wischtuch desinfiziert. Anschließend wird das Tuch ausgespült und weiter zur Desinfektion verwendet. Durch die Verdünnung mit Wasser ist die Desinfektionsmittelwirkung nicht mehr gewährleistet.

Wie kann man Fehler vermeiden?

Äußerst wichtig sind regelmäßige Schulungen. Diese sollten in erster Linie verständlich für die Mitarbeiter sein und vor allem praxisnah anhand von Beispielen durchgeführt werden. Denn nur das, was verstanden wird, kann auch richtig umgesetzt werden.
Mitarbeiter sollten genau wissen, was sie zu tun haben. Eine klare Aufgabenzuweisung ist daher von großer Bedeutung. Ist ein externer Gebäudereinigungsdienstleister im Hause tätig, sollte dessen Leistungsverzeichnis auch dem Einrichtungspersonal bekannt sein. Es empfiehlt sich, dies zum Beispiel im Intranet oder auf dem Reinigungswagen für alle einsehbar vorzuhalten.
Genügend Wischtextilien zur Verfügung stellen.
Schließlich muss auch ausreichend Zeit für die richtige Durchführung der Desinfektions- und Reinigungs- arbeiten eingeplant werden!


Mehr Informationen zum Thema Flächendesinfektion/-reinigung finden Sie unter www.orochemie.de, www.hygienewissen.de und app.orochemie.de.

1) Bundesgesundheitsblatt, 6/2015, S. 620-630.


Neues von orochemie


oro® Sanitärreiniger wird zu
oro® Sanitärreiniger eco

Gleichbleibende kraftvolle Leistung - jetzt mit dem Ecolabel!
Besonders materialverträglich und sparsam
Angenehmer Duft

Übrigens, für die umweltschonende Unterhaltsreinigung bieten wir Ihnen auch den oro® Universalreiniger eco und oro® Glasreiniger eco.

Zum Produkt





orochemie-Messeteilnahme – CMS, Berlin, 22.-25.09.15

Attraktive Messeangebote für Bodenbeschichtung und Sanitärreinigung.
50-jähriges Firmenjubiläum: Feiern Sie mit uns bei einer Erfrischung und gewinnen Sie tolle Preise am orochemie-Stand Nr. 121 in Halle 2.2.







orochemie-Hygienetage Herbst 2015

Infektionserreger u. deren Bekämpfung - Fallbeispiele aus der Praxis
Mit Herrn Siegfried Ippisch in
- Waren a. d. Müritz/Mecklenburg-Vorpommern, am 09.09.2015
- Wolnzach/Bayern, am 14.10.2015
- Bremen, am 18.11.2015
Viren in Gesundheitseinrichtungen - erforderliche Hygienemaßnahmen
Mit Herrn Prof. Dr. Manfred H. Wolff in Neuss/NRW, am 17.09.2015
Tipps für Führungskräfte zur Vermeidung von Hygienefehlern
Mit Herrn Mark Peters in Lahnstein/RLP, am 06.10.2015
Atemwegserkrankungen - Erreger - Hygienemaßnahmen
Mit Frau Sonja Bauer in Tamm/Ba-Wü, am 29.10.2015
Händehygiene - Bedeutung angesichts aktueller Infektionsgeschehen
Mit Herrn Siegfried Ippisch in Darmstadt/Hessen, am 10.11.2015
Boden- und Unterhaltsreinigung
Mit Frau Stephanie-Anna Hüper in Leipzig/Sachsen, am 10.11.2015

Informationen und Anmeldung unter www.orochemie.de/hygienetag oder unter der Tel.-Nr. (0 71 54) 13 08-39

Aktuelles zu Produkten

A 20 Instrumentendesinfektion – jetzt duftoptimiert.
B 10 Wischdesinfektion – wirkt bei Noro-Viren in 30 Min. (bei 2%).
B 15 Wischdesinfektion und B 15 Desinfektionstücher – volle Viruswirksamkeit bereits nach 5 Minuten (bei 2%).
Neue Gefahrstoffkennzeichnung nach CLP-Verordnung – die aktuellen Produkt-Sicherheitsdatenblätter sind unter www.orochemie.de (im Bereich Service) erhältlich, ein ausführliches Infoblatt unter Tel. (0 71 54) 13 08-46/-39.

  Ausgabe als PDF zum Herunterladen bzw. Ausdrucken





Nutzen Sie diese Fachinformation zur Ergänzung Ihres Hygieneplans (Kap. Basishygiene / Anforderung Flächen) oder als Thema für Schulungen und Teambesprechungen.


Sie haben Fragen?
Kontakt unter:


Tel. (0 71 54) 13 08 -46 od. -39
Fax (0 71 54) 13 08 -40 od. -42
E-Mail: info@orochemie.de


orochemie-Neuigkeiten – jetzt auch unter


orochemie GmbH + Co. KG

orochemie GmbH + Co. KG · Max-Planck-Straße 27 · D-70806 Kornwestheim
E-Mail: info@orochemie.de · www.orochemie.de · www.hygienewissen.de
Amtsgericht Stuttgart HRA 201527 · Persönlich haftende Gesellschaft: Orochemie · Verwaltungsgesellschaft m.b.H. Amtsgericht Stuttgart HRB 200833 · Geschäftsführer Christian Pflug, Rüdiger Eppler


Mail-Newsletter: Ihre E-Mail-Adresse befindet sich in unserer Datenbank. Somit erhalten Sie regelmäßig unseren Newsletter zu aktuellen Themen der Desinfektion und Hygiene unverbindlich und kostenlos. Es freut uns, wenn Sie den Inhalt interessant finden.

Sollten Sie jedoch in Zukunft keine weiteren Newsletter bekommen wollen, dann geben Sie uns bitte kurz Rückmeldung per E-Mail (klick). Ihre Adresse wird damit aus unserer Datenbank gelöscht.

orochemie im Internet : www.orochemie.de | app.orochemie.de | www.hygienewissen.de